Sonntagschule

Parallel zur Predigt am Sonntag gibt es verschiedene Angebote für Kinder und Teens. 

Schatzsucher

Menschen im Alter von 3 bis 6 Jahren sind nicht nur Kinder, sondern auch Schatzsucher. Immer auf der Suche nach Sachen, die es wert sind, gefunden zu werden. Manchmal stellt sich der Wert des Gefundenen dann aber doch als zu gering heraus. In diesem Fall wird das Objekt dann gerne wieder weggeworfen. Je lauter der Aufprall auf dem Boden, um so größer die Freude bei einem echten Schatzsucher.
Damit das den stolzen Eltern keine Schweißperlen auf die Stirn treibt, den Prediger nicht verunsichert und den Rest der Gemeinde nicht ablenkt, dürfen wir - also die Schatzsucher - uns während der Predigt zusammen mit lieben und engagierten Mitarbeitern zusammen auf die Suche nach tollen Entdeckungen wie meisterhaften Bastelarbeiten, schmackhaften Picknicks und spannenden Geschichten machen.
 

Goldschatzsucher & Bibelentdecker

Wir sind überwiegend Kinder im 1. und 2. Schuljahr (Goldschatzsucher) und im 3. und 4. Schuljahr (Bibelentdecker). Wie unser Name sagt, sind wir Sucher und Entdecker. Vor allem suchen und entdecken wir Geschichten der Bibel und was diese mit unserem Leben zu tun haben.
Wir entdecken aber auch viele andere Sachen, zum Beispiel wie viele Kugeln Eis man verträgt, welche Wunder von Gottes Schöpfung man sieht, wenn man mit offenen Augen durch den Wald oder über eine Wiese geht, oder wie man unsere Mitarbeiter an den Rand der Verzweiflung bringt. Von allen unseren Entdeckungen erzählen wir dir gerne mehr, wenn du uns einmal besuchst.
 

Crosstraining

Im Crosstraining, wie unsere Sonntagschule inzwischen heißt, vermitteln wir Teenagern zwischen 10 und 14 Jahren auf zeitgemäße und spannende Weise zu ausgewählten Themen Grundlagen über die Bibel, Jesus und den christlichen Glauben. In den 4 Jahren dieses biblischen Unterrichts steht aber nicht nur das Vermitteln von Wissen im Vordergrund.

In diesem wichtigen Lebensabschnitt, in dem die Teenager vom Kind zum Jugendlichen werden, möchten wir den persönlichen Glauben der Teenies stärken. Wo bisher Eltern die Verantwortung getragen und alle Entscheidungen getroffen haben, geschieht dies nun immer mehr in eigener Verantwortung. Und das Wichtigste: Aus einem Menschen, der bislang in der Regel einfach den Glauben der Eltern teilte, wird nun jemand, der eine eigene, bewusste und persönliche Entscheidung für oder gegen den Glauben an Jesus Christus trifft.

Aus diesem Grund ist ein starker Schwerpunkt der Sonntagschule der Aufbau persönlicher Beziehungen und ein guter Austausch zu relevanten Themen und Nöten im Leben der Teenies. Unser Ziel ist, über die konkrete Umsetzung des Gehörten in das eigene Leben gemeinsam nachzudenken.